<
9 / 57
>

11.11.2018

Der Internationale Kampf gegen Chemiewaffen

Genau vor 100 Jahren endete im Wald von Compiègne der 1.Weltkrieg, in dem rund 90.000 Tote und über eine Million Verwundete durch Chemiewaffen zu beklagen waren. Es dauerte bis 1997, bis eine neue Organisation die Arbeit aufnahm, Chemiewaffen zu beseitigen: die OPCW in Den Haag. Dr. Kenneth Penman, der Referent des Abends, ist Chemiker, der viele Jahre bei dieser Organisation arbeitete.

Bevor Kenneth Penman zur OPCW wechselte, war er Mitarbeiter des britischen Verteidigungsministeriums in London. Von 2005 bis war er dann in mehreren Abteilungen der OPCW tätig, der "Organisation for the Prohibition of Chemical Weapons" in Den Haag. Im Jahr 2013 erhielt die OPCW für ihre Arbeit den Friedensnobelpreis. 

sponsored by