<
54 / 63
>

20.02.2014

Kooperation statt Konkurrenz? Neues Wirtschaften

„Wie neues Wirtschaften das Gemeinwohl fördert“ ist Thema eines Vortrages von Christian Felber am 26. Februar 2014, 19.00 Uhr in der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde, Schubertstraße 1-3 Hameln.

Christian FelberChristian Felber ist ein gefragter Referent, der sich nicht nur als Mitbegründer von attac einen Namen gemacht hat sondern heute weltweit Vorträge zu Wirtschafts- und Gesellschaftsfragen hält und als Lektor an verschiedenen Universitäten tätig ist. Bekannt geworden ist er als Autor mehrerer Bücher zu alternativen Wirtschaftsmodellen. Sein vielleicht wichtigstes Buch unter dem Titel „Gemeinwohl-Ökonomie“ war zugleich Impuls zur Gründung der Bewegung „Gemeinwohl-Ökonomie“ im Jahr 2010, der heute europaweit über 1.300 Unternehmen angehören.

Christian Felber plädiert für ein demokratischeres Modell von Wirtschaft, das sich auf Grundwerte bezieht, die Beziehungen gelingen lassen, wie Vertrauen, Wertschätzung und Kooperation. Er grenzt sich damit deutlich ab vom Modell der sozialen Marktwirtschaft und seiner Wettbewerbsordnung, ohne allerdings Modelle zentraler Planwirtschaften zu präferieren. Ihm geht es um Mitbestimmung, Solidarität und Teilen, auch um eine Wirtschaft ohne Wachstumszwang.

Sein Vortrag in Hameln ist Teil des Projektes „Das Richtige tun“, das schon mit den bisherigen zwei Vorträgen für große Resonanz sorgte. Es wird getragen vom Arbeitskreis Ökumene der Hamelner Nordstadt und dem Ökumenischen Zentrum Klein Berkel. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei, um eine Spende wird gebeten
 

sponsored by